Ratgeber kaltgepresstes Trockenfutter

   

Trockenfutter Extrudat oder Kaltgepresst?

Fast jeder Hunde & Katzenbesitzer der seinen Vierbeiner mit Trockenfutter füttert oder füttern möchte, steht irgendwann mal vor der Entscheidung extrudiertes oder kaltgepresstes Trockenfutter.

Wo liegt denn nun eigentlich der Unterschied?

Ein wesentlicher Unterschied betrifft das Herstellungsverfahren.
Beim Extrusionsverfahren wird die Rohstoffmischung im Extruder in einer Schnecke unter hohem Druck und ggf. mit Wasserdampf in die gewünschte Krokettenform gepresst. Durch die Erhitzung beim Extrudieren (bis zu 200 Grad) und hohem Druck werden die wertvollen Bestandteile der Rohstoffe zerstört, die im Nachhinein durch synthetische Stoffe ersetzt werden müssen. Chemische Antioxidantien und Konservierungsstoffe werden zugefügt, um das Futter lange haltbar zu machen.

Bei der Kaltpressung oder Pelletierverfahren werden die hochwertigen Rohstoffe (Fleisch, Gemüse, Kräuter, Kohlenhydrate) schonend in gemahlener Form zu einer Futtermasse vermischt. Die Futtermasse wird dabei mit kaltem Wasser besprüht, wodurch eine Verklebung der Futtermasse beim Hindurchdrücken durch eine Matrize erreicht wir und somit die Pellets entstehen.
Da die Zutaten bei der Kaltpressung Temperaturen von nur 50 bis 80 Grad ausgesetzt werden, bleiben Vitalstoffe wie Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe, Makro- und Mikronährstoffe erhalten.

Im Gegensatz zu Extrudaten, die dem Organismus das Vierfache an Wasser entziehen, zerfällt kaltgepresstes Trockenfutter pulverartig, wenn es mit Wasser in Berührung kommt. Es quillt nicht auf und entzieht damit kein Wasser. Am Beispielbild für das extrudierte Trockenfutter sieht man sehr gut wieviel Wasser die Kroketten aus dem Glas aufgesogen haben.

Beispielbilder:

    Extrudiertes Trockenfutter                     kaltgepresstes Trockenfutte                       

                                    
 


Da das Trockenfutter nur passiv und dadurch schonend erhitzt wird, bleiben Spurenelemente, Vitamine und wichtige Mineralstoffe in ihrer ursprünglichen Form erhalten. Im Gegensatz zu anderen Arten von Trockenfutter müssen sie also nicht im späteren Herstellungsprozess künstlich zugesetzt werden. Viele Hundebesitzer schwören auf diese Art von Futter und bemerken nach dem Wechsel auf kaltgepresstes Hundefutter positive Veränderungen an ihren Vierbeinern.

  • Das Immunsystem wirkt leistungsfähiger
  • Der Eigengeruch verbessert sich
  • Das Fell wird glänzender
  • Der Hund wird aufmerksamer und aktiver

Von Vorteil ist auch, dass kaltgepresstes Hundefutter vom Organismus des Hundes weit besser verdaut werden kann als extrudiertes Futter, was daran liegt, dass es im Magen nicht aufquillt sondern direkt wieder in seine ursprünglichen Bestandteile zerfällt.
Diese können dann einfacher verdaut und verwertet werden – der Verdauungstrakt des Hundes wird geschont.
Wer also auf der Suche nach einem Trockenfutter ist, welches möglichst unbehandelt und naturbelassen ist, der ist mit kaltgepresstem Hundefutter auf der sicheren Seite.

 

Futterumstellung von Extrudatfutter auf  kaltgepresstes Hundefutter !

Nicht jeder Hund wurde von klein an mit naturbelassener Kost ernährt, sondern hat sich, wie in den meisten Fällen, auf Extrudatfutter mit synthetischen Vitaminen und Aromastoffen prägen lassen. Übernehmen Sie einen Welpen aus solch einer Fütterung gilt es, direkt auf die natürliche Fütterung ohne synthetische Zusatzstoffe umzustellen. Dabei wird das alte Futter niemals mit dem neuen gemischt, sondern die Mahlzeiten werden komplett durch Canis Plus® kaltgepresstes Welpenfutter oder Komplett-Menüs ersetzt, da sich sonst ein sehr unterschiedlicher Nahrungsbrei im Magen des Hundes bildet, der schwer zu verdauen ist.

Bei bereits vorliegenden Erkrankungen und Symptomen wie breiigem Kot, Durchfall, Blähungen kann die Umstellung individuell mit unserem Beratungsteam telefonisch oder via E-Mail besprochen werden. Tel.o6641748943 oder office@naturfuttershop.at

In seltenen Fällen muss man damit rechnen, dass es einige Tage zu Reinigungsprozessen kommt, da sich der Körper von alten Schlacken befreien will. Dies gibt sich in der Regel von selbst wieder. Unterstützen kann man diesen Prozess mit einem Karottenpulver verbessern, das als reichhaltiger Pektin-Lieferant schnelle Hilfe bei ernährungsbedingten Magen-Darm-Störungen gefüttert werden kann.

Nach schweren Darmerkrankungen aber auch nach chemischen Wurmkuren, der Gabe von Antibiotika und Medikamenten, welche die Darmflora negativ beeinflussen können, empfehlen wir, die Darmflora mit Canis Extra Petflora zu unterstützen. Auch dazu hilft unser Beratungsteam gerne weiter. Hat der Hund bereits ein kaltgepresstes Trckenfutter kennengelernt, welches frei von synthetischen Zusätzen ist, ist die Umstellung wesentlich einfacher und unkomplizierter, denn Sie können problemlos direkt auf Canis Plus®  oder Dr. Zieglers kaltgepresstes Trockenfutterfutter umsteigen.



In unseren Naturfuttershop,führen wir sowohl extrudiertes Trockenfutter von Bosch BIO ,Nordic Gold,
als auch kaltgresstes, von Dr.Jutta Ziegler & Naturavetal. & kaltgepresstes Trofu für Katzen

Für B.A.R.F.er, gibte es hochwertige, naturbelassene Zusätze, wie Gemüse, Flocken
und natürliche Nahrungsergänzungsmittel.



Neu in unserem  Sortiment : Dr.Jutta Zieglers; Ziege & Vollkornreis“ für Hunde.
Für die Katzen ist das Dr. Ziegler´s kaltgepresstes Katzentrockenfutter Huhn, neu auf den Markt gekommen.



 

Wenn Sie Fragen bezüglich der Fütterung Ihres Hundes oder auch Ihrer Katze haben, stehen wir Ihnen gerne jederzeit Telefonisch oder per Mail zur Verfügung.